NEWS

Das war die „Lange Nacht der Forschung“ – 2024

Mai 28, 2024

Am 24. Mai war das VIRTUAL VEHICLE bei der Langen Nacht der Forschung dabei.
Insgesamt öffneten 430 Standorte ihre Türen, um Besucher und Besucherinnen die spannende Welt der Forschung zu zeigen. Alles Stand unter dem Motto: Mitmachen – Staunen – Erleben

 

Die Eröffnung der LNF24 in der Steiermark fand im Grazer Lendhafen mit Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl und Stadtrat Günter Riegler statt, worauf den gesamten Abend Science Talks über Daten, KI und die Zukunft folgten.

 

Das VIRTUAL VEHICLE hatte an diesem Abend großartige Themen im Programm:

 

Erwachsene konnten sich über autonom fahrende Autos informieren und auch in unseren ADDFusion und ZeroOne einsteigen und somit autonomes Fahren hautnah erleben oder mit der Meta Quest Pro VR-Brille über die Autobahn spazieren. Mit dieser Brille können Verkehrssituationen realitätsnah dargestellt werden, um Gefahren in Baustellenbereichen frühzeitig zu erkennen.

 

Für die Kids gab es einen eigenen Bereich, wo sie Zitronenbatterien selbst herstellen und am Malwettbewerb teilnehmen konnten, um ihr Auto der Zukunft zu zeichnen.
Ein besonderes Highlight war natürlich auch wieder unser Robodog, der alle Blicke auf sich zog und den ganzen Abend auf den Beinen war und für Unterhaltung sorgte.

 

Der große Andrang und das riesige Interesse machten den Abend zu einem vollen Erfolg!

Ein großer Dank geht an alle Mitwirkenden und Besucher.

Die Science Talks im Grazer Lendhafen: VIRTUAL VEHICLE CEO Jost Bernasch mit TU Rektor Horst Bischof, Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl, Infineon Standortleiter Stefan Rohringer und Joanneum Research Prokurist Helmut Wiedenhofer (Foto v.l.n.r.).

Das VIRTUAL VEHICLE Team war voller Einsatz vor Ort.

Zitronenbatterie zum selber basteln.

Unser Robodog zog auch diesmal viele Besucher an.

Mit diesem Demonstrator können Verkehrsflüsse und Infrastruktur gefahrlos geplant und überprüft werden.